CSU Oberstdorf gratuliert Ehrenvorsitzendem und Urgestein Hans Kuhn zum 90. Geburtstag

1954 in den CSU-Ortsverband eingetreten, wurde er sogleich zum Kassier gewählt. Damals wurde der Beitrag in Höhe von 50 Pfennig noch bar und vor allem monatlich kassiert, und zwar persönlich. Den Ortsverband führte er von 1968 bis 1973 und von 1977 bis 1982. Im Gemeinderat war unser Urgestein in der Periode von 1978 bis 1984. Sein Scharfsinn und gewählte Ausdrucksweise zeichneten ihn als besondere politische Persönlichkeit aus. In seiner Zeit wurden zum Beispiel die Leuchtturmprojekte Brandungsbad Oberstdorf, Kurpark, Skiflugschanze und Fellhornbahn auf den Weg gebracht und umgesetzt. Unter seiner Zeit als Ortsvorsitzender formierte sich auch eine aktive Junge Union mit dem damaligen 1. Vorsitzenden Fritz Rösler. Ein wichtiger Grundstein für einen stabilen und nachhaltigen politischen Nachwuchs. Ihm war es wichtig stets als Vorbild zu wirken. Transparenz und Übernahme von Verantwortung demonstrierte er während der ganzen aktiven politischen Laufbahn. Auch der Kontakt zur Parteispitze, dem damaligen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß war ihm eine Herzensangelegenheit. So konnte Oberstdorf durch ihn initiiert, des Öfteren namhafte Politiker begrüßen und von deren Beziehungen profitieren. Auch heute noch im hohen Alter ist er ein gern gesehener Gast an den Veranstaltungen des CSU Ortsverbandes. Der CSU Ortsverband wünschte dem Jubilar alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und ein langes Leben im Kreise seiner Weggefährten und Familie.