Fakten in Sachen Oberstdorf Therme - Marktgemeinderat vom 21.05.2019

Oberstdorf Therme - Außenbereich Saunalandschaft

Das Rathaustelegramm von Bürgermeister L. Mies vom 22.05.2019 entspricht nicht den Tatsachen! Das sind die Fakten in Sachen Oberstdorf Therme

Marktgemeinderatsitzung vom 21.05.2019

• Für die CSU war und ist es bis heute nicht nachvollziehbar, dass ohne nochmalige Information und Einbeziehung des Marktgemeinderates vom Bürgermeister bzw. der Verwaltung Fakten geschaffen wurden, in dem eine Ausschreibung des Abrisses der Therme in die Wege geleitet wurde. Auch wenn der Bürgermeister diese Vorgehensweise offensichtlich als rechtssicher beurteilen, so ist es für uns schon sehr verwunderlich und unüblich diese Dimension an Auftrag und Fakten ohne nochmalige Einbindung des Marktgemeinderates angeschoben zu haben.

• Nun sind wir nach wir vor der Meinung, dass man aus den bekannten und viel zitierten Argumenten, ein Haus nicht abreißt bevor man weiß, was man letztendlich bauen will – Und es man sich dann letztendlich auch noch leisten kann. Ferner war es immer auch unser Ansinnen den Abriss näher an den Baubeginn zu legen.

• Dies ist uns nun ein Stück weit gelungen. Das Arbeitsergebnis vom 14.05.2019 und die Beschlussvorlage von heute besagen, dass dies ein Kompromiss ist, welcher so mitgetragen werden kann. Unsere Forderung

- Hauptabriss erst nach dem Architektenwettbewerb
- Selektiver Rückbau bis
- zum 11.7.2019, wo die letzte Reißleine theoretisch gezogen werden kann
entsprechen zwar nicht zu 100% unseren Vorstellungen, aber doch zumindest teilweise unser Denken und Verständnis.

• Zum Abschluss muss dies schon erwähnt werden. Ohne unsere Hartnäckigkeit bzw. mehrheitliche Willensbildung im Gemeinderat, dass die bereits erwähnte Vorgehensweise so nicht geht, wäre es wohl nicht zu dem Arbeitstermin am 14.05.2019 gekommen. Wir möchten somit hier nochmals zu bedenken geben, dass wir dieses “Hick Hack” und Frontenbildung uns ersparen hätten können, wenn nicht wie bereits erwähnt Fakten geschaffen worden wären.