Fritz Sehrwind 2. Bürgermeister von Oberstdorf

FRITZ SEHRWIND - 2. Bürgermeister von Oberstdorf

Grüß Gott liebe Oberstdorfer,

ich heiße Fritz Sehrwind, bin 1963 im Sternzeichen Stier geboren und lebe seither in Oberstdorf.

Nach unserer Hochzeit im Jahr 1990 sind meine Frau Monika und ich in den schönen Ortsteil Tiefenbach in unser altes, denkmalgeschützten Haus gezogen. In den Jahren 1991 bis 1995 wurden unsere drei Kinder Josephine, Victoria und Johann geboren.

Nach Abschluss der Fachoberschule in Sonthofen wurde ich im Juli 1981 zum Grundwehrdienst in Kempten / Sonthofen eingezogen und habe im Anschluss daran bei der Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd eG eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert.

Die Lehre in der Bank war eine gute Grundlage für mein anschließendes Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten – damals Fachhochschule Kempten.

Damit praktisch und theoretisch bestens ausgebildet ging ich zurück ins Berufsleben. Seit 1990 arbeite ich als Bankenprüfer beim Genossenschaftsverband Bayern mit Sitz in München und bin dort mit der Prüfung von Volks- und Raiffeisenbanken betraut. Das Aufgabenspektrum ist breit gefächert und reicht von der Jahresabschluss- und Kreditprüfung über die Ertrags- und Risikosteuerung, die Organisation bis zur Begleitung von General- und Vertreterversammlungen. Ich bin es gewohnt mit Vorständen und Aufsichtsräten der betreuten Genossenschaftsbanken zu kommunizieren. Im Rahmen meiner nun über 20 jährigen, überörtlichen Tätigkeit habe ich vielfältige Einblicke in regionale Wirtschaftsstrukturen und Unternehmen erhalten und konnte mir eine Menge praktisches Wissen und Erfahrung im Bereich des Finanzwesens und der Betriebswirtschaft aneignen.

In meiner Freizeit fahr ich am liebsten Ski oder gehe Radfahren. Mein größtes Hobby aber ist die Musik. Seit über 30 Jahren spiele ich Trompete in der Musikkapelle Oberstdorf. In dieser Zeit habe ich auf ca. 600 Konzerten und Auftritten als Ansager durchs Programm geführt. Mit dem „Einheimischen Konzert 2013“ habe ich nach 30 Jahren die Moderation der Konzerte an den Nagel gehängt und das Mikrophon an meinen Nachfolger übergeben. Im Verschönerungsverein Oberstdorf, einem der traditionsreichsten Oberstdorfer Vereine, verwalte ich seit 2007 die Finanzen.

Seit 2002 bin ich Mitglied im Gemeinderat des Marktes Oberstdorf. Von 2002 bis 2008 war ich Finanzreferent, in dieser Zeit wurde die Finanzierungsstruktur der Marktgemeinde in der Weise umgestellt, dass zwischen 30 % und 40 % der Kredite mit variabler Verzinsung aufgenommen wurden und dadurch in den folgenden Jahren bis heute die Zinsbelastung der Gemeinde deutlich abgesenkt werden konnte.

Seit 2008 bin ich Fraktionsvorsitzender der Oberstdorfer CSU und habe gemeinsam mit meinen Kollegen stets einen sachorientierten Politikstil gelebt. Das Wohl Oberstdorfs hatte immer Vorrang vor politischer Rechthaberei oder gar Fundamentalopposition.

Als 2. Bürgermeister will ich den Dorf-Charakter meiner Heimatgemeinde und eine intakte Natur- und Kulturlandschaft als Grundlage für nachhaltigen Tourismus und Lebensqualität erhalten.

Ich will Oberstdorf aber auch weiterentwickeln und Aufgaben aktiv angehen, dabei gewichte ich wirtschaftliche, soziale, kulturelle und ökologische Aspekte sowie die Interessen der Ortsteile gleichwertig.

Ich werde meinen konstruktiven, offenen und sachlichen Arbeitsstil beibehalten und will den Ideenreichtum aller Oberstdorfer Bürger bei der Umsetzung der Ziele einbeziehen.

Meine beruflichen, ehrenamtlichen und privaten Erfahrungen und Kenntnisse möchte ich als 2. Bürgermeister von Oberstdorf mit einer gehörigen Portion Herzblut für unsere Heimatgemeinde einsetzen.

Ihr Fritz Sehrwind