Seehofer zu Anschlägen in Paris

Bericht vom 14. November 2015

Barbarischer Akt

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich tief erschüttert gezeigt “über diesen barbarischen Akt in Frankreich. Unser Mitgefühl gilt dem französischen Volk, vor allem den Angehörigen der Opfer, ihren Freunden und Familien.” Seehofer sagte, er habe für morgen eine Sondersitzung eines Kabinettsausschusses einberufen.

Seehofer: “Ich werde morgen mit meinen Sicherheitsministern in der bayerische Staatskanzlei beraten, um zu analysieren, was wir für die Sicherheit in Bayern noch zusätzlich tun können. Eines ist für mich klar: Wir müssen uns umgehend wieder Klarheit verschaffen, wer in unser Land kommt, wer durch unser Land fährt und wer sich hier aufhält. Es müssen wieder die Regeln des Rechts zur Geltung kommen, die leider seit vielen Wochen nicht mehr eingehalten werden.”